jetzt registrieren

Chlorophyll-Messungen mit Yara NTester begonnen

Jetzt gerne bei uns anfordern

Weizen-Saaten Mitte Oktober sind in der zentralen Wetterau bereits in EC 30 bis 31. Verbreitet sind die Bestände aufgehellt. Ursachen sind Stressfaktoren, wie Frost, Trockenheit, starke UV-Strahlung mögliche frühe PSM-Maßnahmen. Im Falle geringer Frühjahres-Nmin-Werte und bei verhaltener Andüngung (40-50 kg N/ha inkl. 20-30 kg Schwefel/ha) liegt nun aber auch ein N-Bedarf vor. Erste N-Tester-Messungen zeigen bei den genannten Bedingungen einen Düngebedarf von 50 bis 60 kg N/ha. Dieser sollte baldmöglichst gedeckt werden.

Zum News Archiv