jetzt registrieren

Unsere Erfahrungen mit Cultan

LDW auf der Maschine

Cultandüngung im großen Stil

Im Jahr 2010 begann der Maschinenring Wetterau mit einem Injektionsgerät die Düngung von 1.200 ha Ackerfläche in der Wetterau.
Seit 2011 werden jährlich mit zwei Maschinen zwischen 2.000 und 3.000 ha/Jahr gedüngt. 2015 waren wir in 4 Bundesländern im Einsatz (Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Würtemberg, Bayern). Dadurch sind beide Maschinen gut  ausgelastet. In der Saison von gut 4 Wochen fahren wir bei passendem Wetter dank engagierter Fahrer und automatischer RTK-Lenkung Tag und Nacht durch.

Einen Artikel zur Cultandüngung aus der Maschinenring Zeitung gibt es hier: 

PDF-Datei

Betanken

Betanken

Damit die Maschinen rund um die Uhr fahren können, wird die RMD 15/6 Lösung durch zwei Sattelauflieger von Flörsheim zu den Flächen transportiert.

Fendt Fahrerhaus

Der Arbeitsplatz

Ein mit modernster Technik ausgestattetes Führerhaus auf den Schleppern ermöglicht, mit Navigationsvorrichtung über MR-Logistik, das Auffinden der zu düngenden Schläge bei Tag und Nacht. Mit dem DGPS-Parallelfahrsystem wird ohne Überschneidung ganz präzise gefahren.

Fendt mit angehängter Injektionsmaschine

Die 15m breite Duport-Cultanmaschine legt den flüssigen Stickstoffdünger direkt im Wurzelraum der Pflanzen als Depot ab.